Hans-Heinrich Dieter

Aktuelles

 

Ungarnritt: September 2016

flotter Galopp

 

Neu:  Netanjahu gegen Frieden in Nahost   (15.01.2017)

Israel schafft mit seiner Siedlungspolitik tagt├Ąglich Fakten zur Verhinderung einer Zweistaatenl├Âsung - und damit eines m├Âglichen Friedens. Das sollte die Weltgemeinschaft nicht l├Ąnger hinnehmen. Die UN-Resolution 2334 war auf diesem Weg ein erster wichtiger Schritt.

 

Islamische T├╝rkei   (13.01.2017)

Die Spaltung der deutschen Gesellschaft wird durch die Aktivit├Ąten des T├╝rken Erdogan vertieft! Wir sollten uns in Deutschland deswegen darauf verst├Ąndigen, dass nur muslimische Mitb├╝rger, die sich integrieren und mit uns zusammenleben wollen, zu Deutschland geh├Âren.

 

Au├čenpolitischer Bundespr├Ąsident?   (10.01.2017)

Wie steht erst ein k├╝nftiger deutscher Regierungschef da, wenn der Putinfreund und dann ggf. Bundespr├Ąsident Steinmeier sich als au├čenpolitisches Gegengewicht zum Bundeskabinett aufspielt?

 

Schluss mit politischem Selbstbetrug   (09.01.2017)

Wenn sich die etablierten Parteien der offensichtlichen Sicherheits-Probleme nicht annehmen, werden sie abgew├Ąhlt - nicht von postfaktischen Abgeh├Ąngten, sondern vom intelligenten Mittelstand, der die Hauptsteuerlast f├╝r die Gew├Ąhrleistung unseres Wohlergehens tr├Ągt und dieser Geld nicht l├Ąnger verschwendet sehen will!

 

W├╝nsche eines B├╝rgers f├╝r 2017   (02.01.2017)

In unserer angespannten sicherheits- und innenpolitischen Lage sowie als Teil einer zunehmend handlungsunf├Ąhigen und gespaltenen Europ├Ąischen Union brauchen wir uneigenn├╝tzige, an der politischen Realit├Ąt und an Europa orientierte, mutige, zupackende und glaubw├╝rdig handelnde Politiker. Die Chance, Vertrauen zur├╝ckzugewinnen, darf im schwierigen Wahljahr 2017 nicht zerredet und vergeben werden.

 

Schwer ertr├Ąglich   (27.12.2016)

Wenn die etablierten Politiker so wenig ├╝berzeugend weiter agieren wie bisher, werden wir ein schlimmes Jahr 2017 haben mit schlechten Wahlergebnissen auf Landes- und Bundesebene!

 

Paria Israel   (26.12.2016)

Die israelische Bev├Âlkerung hat sich 2015 leider durch die Wahl einer rechtsradikalen/nationalistischen/rechtsextremen/ultraorthodoxen Regierung selbst um die Chancen f├╝r eine positive Entwicklung gebracht.

 

Sicherheitspolitik der EU   (21.12.2016)

Wenn die EU nicht zu gemeinsamem, solidarischem Handeln zur├╝ckfindet, wird es keine effektive Sicherheitspolitik der EU geben - zur Genugtuung von Putin und Erdogan sowie zur Freude internationaler, islamistischer Terroristen.

 

Gipfel der Handlungsunf├Ąhigkeit   (16.12.2016)

Die EU wirkt unsicher, hilflos, planlos, und handlungsunf├Ąhig. Das muss sich dringend ├Ąndern, denn wir brauchen eine handlungsf├Ąhige EU f├╝r die Zukunft Europas. Eine handlungsunf├Ąhige EU ist zu teuer!

 

Str├Âbele   (14.12.2016)

In der von Putin herbeigef├╝hrten sehr schwierigen sicherheitspolitischen Lage braucht Deutschland solche "n├╝tzlichen Idioten" nicht!

 

Die EU in 2017   (13.12.2016)

Die EU ist f├╝r alle, die auch in Zukunft dieser Werte- und Solidargemeinschaft angeh├Âren wollen, zu wichtig, um sie durch Nationalismus und staatlichen Egoismus kaputtmachen zu lassen.

 

OSZE-Ministerrat 2016   (10.12.2016)

Der OSZE-Ministerrat, ein ziemlich d├╝rftiges politisches Verm├Ąchtnis des deutschen Au├čenministers Steinmeier.

 

Fehler?   (08.12.2016)

K├╝nftiger US-Pr├Ąsident Donald Trump zur Person des Jahres 2016 gew├Ąhlt!

 

NATO-EU   (07.12.2016)

Die verst├Ąrkte Zusammenarbeit zwischen NATO und EU wird erfreulicherweise schon in der ├äg├Ąis konkret.

 

Schwule in der Bundeswehr   (05.12.2016)

Die Vorschrift untersagt in der Bundeswehr jede Benachteiligung homosexueller Soldaten. Und die gelebte Praxis in der Truppe scheint vergleichbar mit der Handhabung des Problems im gesellschaftlichen Umfeld.

 

Personalstrategie   (02.12.2016)

Junge qualifizierte B├╝rgerinnen und B├╝rger, die Soldat werden wollen, verpflichten sich nur in modernen, einsatzf├Ąhigen Streitkr├Ąften!

 

EU-R├╝stungsfonds   (01.12.2016)

Ohne funktionierende EU-Solidargemeinschaft und ohne definierte gemeinsame Au├čen- und Sicherheitspolitik macht ein EU-R├╝stungsfonds wenig Sinn!

 

Postfaktische Merkel   (22.11.2016)

Mit unserer deutschen Politik machen wir nicht deutlich, dass wir zuk├╝nftig mehr Verantwortung auf der Weltb├╝hne tragen k├Ânnen und wollen.

 

Unbedeutende EU   (18.11.2016)

Dem Gemeinschaftsgef├╝hl haben Kanzlerin Merkel und Pr├Ąsident Obama einen B├Ąrendienst erwiesen. Putin wird das freuen!

 

EU-Armee?   (15.11.2016)

Alles was die NATO derzeit schw├Ącht und beeintr├Ąchtigt, ist unserer Sicherheit in Europa abtr├Ąglich!

 

Wertevergessenes Europa   (08.11.2016)

Deutschland sollte zumindest f├╝r das Aussetzen der EU-Beitrittsverhandlungen mit der T├╝rkei eintreten und im Hinblick auf die eingeschr├Ąnkte Rechtsstaatlichkeit und Terrorgefahr in der T├╝rkei eine Reise-Warnung f├╝r deutsche B├╝rger aussprechen.

 

Irrglaube   (06.11.2016)

Nur mit grundlegenden Reformen k├Ânnen die Vereinten Nationen ihre Glaubw├╝rdigkeit und Handlungsf├Ąhigkeit zur├╝ckgewinnen!

 

Provokateur Putin   (22.10.2016)

Vor einem solch schwachen Gegner wie der EU braucht man keinen Respekt zu haben, ├╝ber eine solche ÔÇ×Lachnummer“ darf man aus russischer Sicht nicht nur lachen, sondern man kann die EU auch in Zukunft ungehindert politisch provozieren.

 

Neuartige R├╝stungsplanung   (19.10.2016)

R├╝stungsplanung muss allein vom Verteidigungsministerium verantwortet werden!

 

Pers├Ânlichkeit mit Kopf und Charakter gesucht   (17.10.2016)

Kanzlerin Merkel wird mit Spitzenvertretern der Gro├čen Koalition in irgendeinem Hinterzimmer einen parteipolitisch geeigneten Kandidaten finden!

 

Neue Innere F├╝hrung?   (16.10.2016)

Wenn die Innere F├╝hrung in Teilaspekten weiterentwickelt werden soll, dann doch eher - dem Anspruch der Parlamentsarmee angemessen - in Richtung B├╝rger in Uniform als zur├╝ck in Richtung Untertan in Uniform!

 

Ohnm├Ąchtige UNO   (13.10.2016)

Man kann nur hoffen, dass Antonio Guterres den Mut und die Entschlossenheit aufbringt, um die UN aus der Ohnmacht zu erwecken - eine echte Sisyphus-Aufgabe!

 

Steinmeier for President?   (12.10.2016)

Ein Politiker mit der Einstellung und mit dem Charakter Steinmeiers hat das Zeug, Deutschland in der Welt zu blamieren.

 

Ein waschechter Widerling!   (11.10.2016)

Mit dem widerlichen Trump als Pr├Ąsident werden die USA in der Welt an Einfluss stark verlieren.

 

Erneut schlechte Nachrichten aus Afghanistan!   (04.10.2016)

Ohne wirksame milit├Ąrische Unterst├╝tzung droht Afghanistan erneut an die radikalislamistischen Terroristen verloren zu gehen.

 

Undemokratische Arroganz   (01.10.2016)

Arrogante Politiker verderben die demokratische Kultur, indem sie offenbar innerhalb und au├čerhalb ihrer jeweiligen Partei mehr ├╝bereinander und gegeneinander reden als sie miteinander darum bem├╝ht sind, sich zum Wohle der B├╝rger mit Problemen und ihrer L├Âsung zu befassen.

 

Verteidigungsf├Ąhige EU?   (27.09.2016)

Auf absehbare Zeit ist die EU als politische Gemeinschaft nicht in der Lage, ihr sicherheitspolitisches Schicksal mit Erfolgsaussichten in die eigenen H├Ąnde zu nehmen!

 

20 Jahre KSK   (20.09.2016)

Es ist bemerkenswert, dass nicht wenige Politiker es an Wertsch├Ątzung gegen├╝ber dem KSK fehlen lassen.

 

Fragw├╝rdig!   (28.08.2016)

Einen Modernisierungsschub durch mehr Migranten wird es f├╝r die Bundeswehr genauso wenig geben wie das 2015 prognostizierte zweite Wirtschaftswunder durch zugezogene Fl├╝chtlinge.

 

Europa der Zukunft?   (24.08.2016)

Dem Projekt Europa haben Merkel, Renzi und Hollande kein neues Leben eingehaucht. Modergeruch h├Ąngt weiter in der Luft.

 

MIT in Deutschland   (23.08.2016)

Die vom Islam gepr├Ągte T├╝rkei verh├Ąlt sich nicht als Partner, geh├Ârt wegen ihrer anti-rechtsstaatlichen Entwicklung nicht zu Europa und deswegen sollten die Beitrittsverhandlungen unverz├╝glich eingefroren werden.

 

Steinmeiers nutzlose Gespr├Ąchsf├Ąden   (17.08.2016)

Nicht Deutschland ist in der Lage, Russland zu einer Änderung seiner Politik zu bewegen, sondern nur die USA in engem Schulterschluss mit der EU und der NATO.

 

Kein Plan B   (09.08.2016)

Es ist bedauerlich, dass wir derzeit politisch so fragw├╝rdig und wenig erfolgreich vertreten werden.

 

Rechtssicherheit!   (06.08.2016)

Endlich einmal ein Politiker, dem es um Klarheit der Rahmenbedingungen und um Rechtssicherheit f├╝r den Einsatz von Soldaten im Inneren geht!

 

Einsatzerfahrungen f├╝r das Inland?   (04.08.2016)

Es w├Ąre zu w├╝nschen, dass die Diskussion des schwierigen Themas Einsatz der Bundeswehr im Inneren zuk├╝nftig an einem konkreten Konzept sowie an der Sache orientiert und nicht zur parteipolitischen Profilierung gef├╝hrt wird.

 

T├╝rkei-Ultimatum   (02.08.2016)

Die T├╝rkei dieses beleidigenden Erdogan wird f├╝r Europa erst nach viel politischer Arbeit wieder ein wertvoller Partner werden k├Ânnen.

 

Fragw├╝rdige Qualit├Ąt der Diskussion   (31.07.2016)

Es wird derzeit in Deutschland leider sehr theoretisch, oberfl├Ąchlich und abstrakt – manchmal auch absurd und wenig verantwortungsbewusst – ├╝ber den Einsatz der Bundeswehr im Inneren diskutiert.

 

Reservisten gegen Terroristen?   (28.07.2016)

Kampf gegen Terrorismus erfordert Professionalit├Ąt!

 

Feldj├Ąger als Hilfspolizei?   (24.07.2016)

Vor einem Einsatz der Bundeswehr im Inneren zur Terrorbek├Ąmpfung muss die Verfassung ge├Ąndert werden!

 

Europ├Ąische Kakophonie   (23.07.2016)

Mit einer gemeinsamen Haltung und Vorgehensweise der 27 bei der Handhabung des Brexits kann die EU beginnen, die notorischen Streitereien zu ├╝berwinden. Diese Minimalchance sollte die Gemeinschaft nutzen!

 

Verantwortungsschwach!   (22.07.2016)

Der verantwortungslose Abzug der deutschen Polizisten aus UNMISS wird den Eindruck verst├Ąrken, dass Deutschland aus dem "Dr├╝ckebergertum“ noch nicht herausgefunden hat. Also noch nicht reif ist f├╝r einen st├Ąndigen Sitz im UN-Sicherheitsrat!

 

H├Âchste Zeit   (16.07.2016)

Steinbr├╝ck ist in dieser Legislaturperiode mit keiner sachdienlichen Rede zur Mehrung des Wohls des deutschen Volkes aufgefallen.

 

Streit um S├╝dchinesisches Meer   (15.07.2016)

Aufgrund der globalen politischen Herausforderungen werden handlungsf├Ąhige und durchsetzungsf├Ąhige Vereinte Nationen dringender gebraucht denn je.

 

Neues Wei├čbuch f├╝r die Bundeswehr   (14.07.2016)

Deutschland wird sicherheitspolitisch klein bleiben, wenn es die erforderlichen Investitionen in die sicherheitspolitischen F├Ąhigkeiten weiterhin nur unzureichend leistet. Die erforderlichen Gelder muss der Bundestag bewilligen.

 

NATO-Gipfel in Warschau   (09.07.2016)

Der NATO-Gipfel hat in Warschau ausgewogene, vern├╝nftige und defensive, also die richtigen Entscheidungen getroffen.

 

Dialog mit Russland?   (04.07.2016)

Kaum ein Regierungschef  unserer Partner w├╝rde seinen Au├čenminister gegen die Regierungslinie agieren lassen!

 

Wenig konsequent   (01.07.2016)

Deutschland darf sich von Erdogan nicht erpressen und herabw├╝rdigen lassen!

 

Sanierungsfall   (30.06.2016)

Wenn man mutige Spitzen-Staatsb├╝rger in Uniform nicht zu Wort kommen l├Ąsst, beschneidet man sie in ihrer W├╝rde und behindert sie in der Wahrnehmung der Verantwortung f├╝r ihre Soldaten.

 

Unmutige Kanzlerin   (24.06.2016)

Wie weit will Kanzlerin Merkel sich selbst und Deutschland von Erdogan und der T├╝rkei erniedrigen lassen?

 

Schwache Kanzlerin   (23.06.2016)

Diese Bundeskanzlerin ist zu schwach, um Richtlinien der Politik festzulegen und durchzusetzen.

 

Propagandasprachrohr Steinmeier   (18.06.2016)

Der “Putinj├╝nger” Steinmeier diffamiert die Umsetzung von NATO-Beschl├╝ssen als S├Ąbelrasseln.

 

Chancen eines Brexits   (17.06.2016)

Europa wird an einem Brexit nicht zerbrechen und die EU hat die Chance, sich leichter und erfolgreicher grundlegend zu reformieren.

 

NATO nach Polen und ins Baltikum   (16.06.2016)

Vorzeitige westliche Zugest├Ąndnisse ohne russische Leistung wertet Putin als Schw├Ąche und mit Schw├Ąchlingen verhandelt Putin nicht. Schw├Ąchlinge nutzt er aus!

 

Pressefreiheit und Meinungsmache   (03.05.2016)

Der Wahrheit verpflichtet - nur der Wahrheit, weder politischen noch wirtschaftlichen Einfl├╝ssen noch irgendeiner Leitkultur.

 

Bundeswehr ins Baltikum   (01.05.2016)

Die konsequente Politik des westlichen Verteidigungsb├╝ndnisses behindert keineswegs die ├ťberwindung der politischen Russland-NATO-Krise, sondern schafft vielmehr die Voraussetzungen f├╝r die Wiederbelebung des Dialogs.

 

Cyber-Operationen der Bundeswehr   (28.04.2016)

Es ist gut, dass f├╝r unsere Streitkr├Ąfte nun ein F├Ąhigkeitszuwachs f├╝r Cyber-Operationen geplant ist.

 

Langsam wird begriffen   (26.04.2016)

Wenn die etablierte Politik nicht z├╝gig glaubhafter und besser wird, haben wir auch bei uns und in anderen europ├Ąischen Staaten bald ├Âsterreichische oder ungarische Verh├Ąltnisse.

 

Wo war Juncker?   (25.04.2016)

So wird das nichts mit einem starken und vereinten Europa!

 

Gauck - im Interview der Woche des DLF   (24.04.2016)

Bundespr├Ąsident Gauck hat schon Wichtigeres und Nachhaltigeres besser gesagt und klarer formuliert als in diesem Interview!

 

PR f├╝r Erdogan   (24.04.2016)

Nicht der Islam geh├Ârt zu Deutschland, wohl aber muslimische B├╝rger, die sich integrieren und auf der Grundlage von Recht und Gesetz mit uns in Deutschland zusammen leben wollen.

 

Treffen NATO-Russland-Rat   (23.04.2016)

Aggressive und neoimperialistisch eingestellte Autokraten wie Putin missverstehen Zugest├Ąndnisse, Beliebigkeit und Nachgiebigkeit als Schw├Ąche.

 

Erschreckend unterw├╝rfig   (15.04.2016)

Erdogan wird seinen Erfolg innenpolitisch r├╝cksichtslos ausschlachten.

 

Innere Sicherheit!   (13.04.2016)

Die Polizei ist f├╝r den Einsatz im Inneren ausgebildet, ausger├╝stet und einfach besser geeignet als Soldaten.

 

Endlich ehrlich werden!   (12.04.2016)

Die etablierten, teilweise abgehobenen Politiker sollten sich ehrlich machen und aus ihren Fehlern lernen!

 

Papiertiger   (08.04.2016)

Zwischen Reden und realer Politik in Berlin gibt es deutliche Unterschiede.

 

Desolates Europa   (07.04.2016)

Mit der derzeitigen, desolaten EU ist die gute europ├Ąische Idee nicht zu verwirklichen!

 

Panzer an die Grenze zu Russland   (01.04.2016)

Den aggressiven Putin muss die westliche Welt sehr ernst nehmen und mit der NATO glaubw├╝rdig deutlich machen, dass sie zur Verteidigung ihrer osteurop├Ąischen Mitgliedstaaten konsequent bereit ist.

 

 

 

Meine Meinung zu aktuellem Geschehen:

 

Gelegentlich kommentiere ich in der FAZ oder in der ZEIT. Die Chronologie meiner Kommentare auf F.A.Z. kann auf http://www.faz.net/suche/?query=&BTyp=lesermeinungen&username=hhkfdieter eingesehen werden.
Mein Profil der Kommentare in der ZEIT findet sich unter http://community.zeit.de/user/hhkfdieter

 

 

Information:

 

Diskussionsbeitr├Ąge und Stellungnahmen bitte an:

kommentare@hansheinrichdieter.de

 

nach oben